Um sieben Uhr machten wir uns von St.Margrethen aus mit dem Zug auf den Weg nach München. Alle Beteiligten waren vom Vorabend noch total kaputt. So verlief der erste Teil der Fahrt (es war eine Wochenendticket-Fahrt) recht ruhig und es wurde eigentlich nur geschlafen. Ausser Lorenz musste darauf achten, dass seine zehn Bier nicht vom Tisch rutschten wenn der Zug um eine Kurve fuhr. Man wollte eine Sauerei vermeiden, nicht wie bei einer der letzten Fahrten, wo das Bier von der Decke tropfte, weil man alles verschüttete... Im "Alex" gönnten wir uns dann aber auch wieder das ein oder andere Bierchen. Kurze Zeit später war man auch schon in München wo man sich im Augustiner dem August widmete. Da aber noch Christkindlmarkt war, hielten es Kast, Bock und ich nicht länger aus und gingen zu einem der zahlreichen Glühweinstände, während Lorenz und Cyrill noch länger blieben. Es waren

mindestens doppelt so viele Stände, als wenn man nüchtern durch den Markt laufen würde... Es ist immer wieder lustig zu beobachten, wie sich gewisse Fans mit Fanartikel einkleiden, damit es ihnen nicht Kalt wird. Sieht meiner Meinung nach z.T. einfach nur lächerlich aus! Mit der U-Bahn ging es zum Oly und dann gleich in die SK. Heute sahen wir einen genialen 4:2 Sieg der Bayern gegen harmlose Mainzer. Bewundernswert war, dass Scholl wieder für uns getroffen hat! Echt genial! Makaay erzielte übrigens das 1800. Heimtor für die Bayern in der Bundesliga! Die Stimmung bei uns war nichts besonderes, aber auch nicht schlecht. Der Block der Mainzer war voll und einige Male machten sie sich auch bemerkbar. Als während der Halbzeitpause der August raus wollte und ich somit aufs Klo musste, traf ich Lorenz, den wir irgendwie vor dem Spiel verloren haben, im T-Shirt mit ganz komisch rot läuchtenden Augen herumstehen. Naja, ich sag nur, Lorenz und die Amerikaner :-) ! Nach dem Spiel gings gleich zum Bahnhof, wo wir mit reichlich August wieder zurück nach Lindau fuhren. In Lindau stiegen wir in den Zug nach Bregenz um, wo wir ein paar anderen im Zug zeigten, wie schön wir doch singen können. Lustig war wieder das Gespräch mit der Schaffnerin. Alle lösten auch gleich noch für den Bus nach Lustenau, den wir nach Bregenz besteigen mussten. Ich: Für mich bitte wieder nur nach Bregenz, da ich mit dem Bus wieder Schwarz fahre. Sie: Ok, dann machts 2.20. Ich: Was kostets eigentlich wenn man erwischt wird? Sie: 40 Euro. Ich: äaöpklsjeklörnoafwiekjl Im Bus konnte ich dann mein Zugticket zeigen das nur nach Bregenz gereicht hat und der Busfahrer hatte nichts bemerkt. Anders bei Bock. Er wollte ein Ticket, hatte aber kein Geld mehr dabei und flog somit fast aus dem Bus. Natürlich gaben wir ihm das Geld und in Lustenau wo wir aussteigen wollten, merkte er, dass er ja schon im Zug nach Bregenz auch gleich für den Bus gelöst hat. Oh man!!! In Lustenau liefen wir über die Grenze in die Au wo es für die einen mit dem Zug nach St.Gallen ging und für mich hiess es wieder per Anhalter nachhause zu gehen, da in meine Richtung um diese Uhrzeit kein Zug mehr fährt. War wieder eine verdammt witzige Wochenendticket-Fahrt! Halt wie immer... NÜRNBERG, WIR KOMMEN!

Neujahrsfahrt nach Savognin 2019

Nur für Mitglieder

Neujahrsfeier in Savognin

12. Januar 2019

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 31.12.2018

Zum Seitenanfang