Traditionellerweise fuhren David und ich wieder zum Bundesligaspiel in Berlin. Diesesmal begleitete uns auch noch Andi Kast. Am Samstag morgens früh gings los mit dem ICE. Dass Andi nicht 100%ig am Start war, merkten wir frühstens als wir im Barwagen (war aber bereits kurz nach Göttingen!!) standen. Er hatte sich wohl kurzfristig eine Grippe geholt. Echt schade! So blieb er dann auch im Zimmer unsrere Jugendherberge während sich David und ich auf die Socken machten.

Nach einer kurzen Shopping-Tour und einem Besuch in einer Sports-Bar, wo wir uns noch kurz über die BuLi-Spiele vom Samstag informierten hielten wir unsere übliche „Hauptstadt-Begrüssungszeremonie“ (Potsdamer Platz – Brandenburger Tor – Reichstag und zurück) ab. Danach gings dann noch zum Ku’dam 195 (oder ists 196???) – der legendären Currywurstbude. Aber dann war Schluss mit Lustig und wir gingen ins Ku’dorf.

Am nächsten morgen wollte sich David unbedingt irrgend n Oberligaspiel des Berliner AK anschauen. Ich zog es vor, dem Andi, der wieder einigermassen bei den Leuten war, die Haupstadt etwas zu zeigen. Immerhin war er ja das erste mal dort. Als wir uns von einem langen Fussmarsch erholen wollten, setzten wir uns im SonyCenter in ein Restaurant und assen noch was kleines. Da kam auch schon der David wieder dahergezottelt – das Oberliga-Spiel war abgesagt.

Danach gings dann aber direkt mit der U-Bahn zum Olympiastadion. Unser Eingang war schnell gefunden (obschon ich ja schon zig mal in Berlin war, war es die letzten male jedes Mal wieder etwas anders).

Im Stadion amüsierten wir uns wiedermal köstlich über den Stadionsprecher! Die Stimmung unter dem Heimfans war toll – aber auf Bayernseite war sie gar nicht existent!!! Und dies blieb auch während dem ganzen Spiel so – kein Ton, nichts! Ausser ein paar Tröten, die meinten etwas Rauchpluver anzünden zu müssen, welches einfach einsam und schnurstracks in den Berliner Himmel flüchtete! Das Spiel war etwa gleich wie die Stimmung – mies! Ein typisches 0:0 halt.

Mit der S-Bahn gings dann zurück zum Bahnhof Zoo, wo wir uns noch mit etwas Proviant für die Fahrt nach München eindeckten. Wir schliefen aber alle bald ein und erwachten in München wieder. Von dort gings dann mit dem EC direkt nach St.Gallen zurück.

Berlin ist halt schon immer eine Reise wert! Ach wenn’s mal wieder ein dürftiges Spiel war.

Zum Seitenanfang