4 items tagged "Real Madrid"

  • FC Bayern - Real Madrid

    Wieso haben sich eigentlich so viele über dieses Spiel gefreut? Ich hatte schon fast das Gefühl als ob manche Bayernfans zuhause vor dem TV Bildschirm auch noch heimliche Real-Fans sind, denn alle sprachen nur noch von Real.

    Mit einem Kleinbus fuhren wir von Diepoldsau nach München um unseren FC Bayern zu sehen. Die anderen fuhren mit den Autos nach München. In München gingen wir gleich in die SK die schon ordentlich gefüllt war.

    {phocagallery view=category|categoryid=29|limitstart=0|limitcount=0}

  • FC Bayern - Real Madrid

    Rückspiel Champions League-Achtelfinal FC Bayern München vs. CF Real Madrid
    - Hinfahrt um 15.00 Uhr ab Diepoldsau mit dem BFC Zürich
    - mit dabei u.a. Lorenz, Simon, Frank, David, Andi K. und Mäsä
    - grosse Nervosität bei allen Mitreisenden
    - grosser Durst im ganzen Car
    - Hinfahrt problemlos
    - vor dem Stadion, immer noch grosser Durst, Bier wird ordentlich „weggestellt“
    - grosse Anspannung
    - Aufbruch Richtung Kurve
    - kurz vor Anpfiff, riesen Nervosität
    - Stimmung in der Kurve super!
    - Anpfiff
    - nach 11 Sekunden erster ausgelassener Jubel, geeeeeeil!!!!
    - Tooor Rooooy Makaaaaaaay
    - Anspannung ein wenig gelöst
    - Bayern dominiert die erste Halbzeit klar
    - riesen Chance von Poldi – vergeben
    - grosse Chance von Maakay – vergeben
    - Schuss von Schweini – knapp daneben
    - 4 Minuten Nachspielzeit in Hälfte 1 – „oh hängt ihn auf…“
    - Pause
    - Anspannung, total nervös, zittern, Herz rast
    - Anpfiff zu Halbzeit zwei
    - Bayern macht weiter Druck
    - 66. Minute: 2:0 durch Kopfalltor von Stürmer Nr. 3, Lucio
    - die Kurve steht Kopf, ausgelassener Jubel, Hammer!!!
    - Anspannung löst sich ein wenig, Glücksgefühle
    - Bayern lässt nach, Real zieht Tempo an
    - 80. Minute: Robinho schindet Penalty – riesen Schock! Skandal!
    - Rangeleien zwischen Van Bommel und Diara – Rot für beide! Sch**** Schiri!!!
    - mächtig nervös vor Elfmeter, totale Anspannung, Beten
    - Elfer-Tor von Ruud Van Nistelrooy – Schit! Totale Krise!
    - Bayern kommt fast nicht mehr aus eigener Hälfte raus
    - 89. Minute: Ausgleich durch Ramos wegen Handspiels aberkannt
    - Puh! Tiefes Durchatmen! Totale Nervosität und Anspannung. Herz schlägt auf Hochtouren. Kurz vor Nervenzusammenbruch.
    - Nachspielzeit wieder 4 Minuten! Schiri wir wissen wo dein Auto steht…
    - Schwitzen, Zittern, Bangen, Hoffen, Beten…
    - 3, 2, 1, Schlusspfiff! Jaaaaaaaaaaaah! Grenzenloser Jubel!!!!!
    - Bayern im Viertelfinale der CL!
    - unendliche Glücksgefühle
    - frohlockende Stimmung bei der Rückfahrt nach Hause
    - problemlose Heimkehr
    - geiler Ausflug, geiles Spiel, geiler Abend. DANKE IHR ROTEN!!!!

    Mailand, wir kommen!

    {phocagallery view=category|categoryid=61|limitstart=0|limitcount=0}

  • Real Madrid - FC Bayern

    Dienstag, 20.02.2007, 03.30 Uhr, und der Wecker klingelt. Sch.....ande! Man zwingt sich aus dem Bett raus, stellt sich unter die Dusche oder versucht zu vergessen, dass es eigentlich noch mitten in der Nacht ist. Pünktlich steh ich aber vor der Haustür, wo mich Frank und Stephan abholen. Mit dem Auto geht es nach St. Gallen und von dort weiter mit dem Zug nach Zürich-Flughafen. Da wir bereits elektronisch eingecheckt haben, gings relativ schnell Richtung Flugzeug. Dafür mussten wir ganze 50 Minuten im Flieger warten, bis der Pilot das OK zum Start bekam, Brüssel sei Dank... Nach ca. zweistündigem Flug erreichten wir Madrid Mitte Vormittag. Gleich nach dem Bezug unseres Hostel-Zimmers gings zum Estadio Santiago Bernabeu um uns Karten für das Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel zu besorgen. Nach einigen hitzigen Diskussionen konnten wir an der Tageskasse noch offizielle Tickets zum Originalpreis

     {phocagallery view=category|categoryid=60|limitstart=0|limitcount=0}

  • Real Madrid - FC Bayern München

    Bevor ich meinen Bericht über das CL Achtelfinals unserer Bayern in Madrid beginne, will ich noch folgendes loswerden:


    Um 7.30 gingen in Madrid verschiedene Bomben hoch, es gibt bisjetzt (11 Std. nach dem Anschlag) 190 Tote und über 600 Verletze, Lorenz und ich waren zu dieser Zeit auch in Madrid unterwegs mit der U-Bahn gings zum Flughafen, David hatte seinen Flug erst am Abend. Wir haben von den Anschlägen erst kurz vor unserem Abflug erfahren, unser Flug hatte 1 Std. Verspätung, weil jemand aus der Buisness Class als Verdächtiger festgenommen wurde und wir das Flugzeug für eine weitere Durchsuchung verlassen mussten! Ebenso gut hätten die Anschläge in der U-Bahn verübt werden können, aber das Schicksal hat es mit Lorenz und mir gut gemeint, mit vielen anderen leider nicht! Egal wer nun verantwortlich ist für dieses bestialische Morden an Unschuldigen! Es ist eine Schande! Es ist ein trauriges Zeugnis für unsere Menscheiheit, wenn irgendwelche Terroristen auf Kosten von Hunderten Unschuldigen ihre Ziele durchsetzen wollen! Mit diesen Worten will ich, obwohl es mir schwer fällt mit dem Bericht über die zwei Tage in Madrid beginnen!

EasyTagCloud v2.8

Neujahrsfahrt nach Savognin 2019

Nur für Mitglieder

Neujahrsfeier in Savognin

12. Januar 2019

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 31.12.2018

Zum Seitenanfang